Seit 2004 bietet Academia Integration Kurse im Bereich der sprachlichen und kulturellen Integration von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in die Schweiz an.

Bei den Kindern und Jugendlichen liegt der Schwerpunkt klar auf der Integration in eine Regelklasse. Dazu bereiten wir fremdsprachige Kinder und Jugendliche, die neu in die Schweiz kommen, gezielt und individuell auf den Regelunterricht vor – und entlasten damit die Schulgemeinden. In unseren Integrationskursen lernen die Kinder und Jugendlichen rasch Deutsch und werden zudem mit der Schweizer Kultur sowie den Umgangsformen an den Schulen vertraut gemacht, denn wir verstehen unter Integration mehr als nur das Erlernen der Sprache. Deshalb vermitteln wir Kultur und Lebensart, Sitten und Bräuche in unserem Land und helfen auch bei der Bewältigung von Alltagssituationen. Mit dem Ziel, dass sich die neuen Schülerinnen und Schüler in der Regelschule integrieren und im Alltag gut zurechtfinden können.

Langeweile bekommt keine Chance – Lernen und Abenteuer im Wechsel

Seit über 10 Jahren führen wir während der Sommerferien in Zürich Ferienkurse durch – so fanden die Kurse auch im Juli 2021 wieder statt. Den Kurs besuchten Schülerinnen und Schüler mit Herkunft aus Indien, England, Mexiko, Brasilien, Marokko, Russland, Weissrussland und Italien im Alter zwischen 7 und 16 Jahren. Da sich die Kurse an alle fremdsprachigen Kinder und Jugendliche auch ausserhalb unserer Klassen richtet, sind die Gruppen gut durchmischt und neue Freundschaften über die Integrations-Blase hinaus, können geknüpft werden. Es treffen Gleichgesinnte aufeinander und auf abwechslungsreiche Weise wird Deutsch gelernt, die Schweiz entdeckt – und das mit Spass!

Schon in der ersten Woche wurde zum Auftakt der Glattpark erkundet. Beim Fussball, Badminton und Ping Pong spielen konnten sich zunächst alle unbeschwert kennenlernen. Bei Spiel und Sport war das Eis schnell gebrochen und gegen Ende des Tages wurden schon fleissig Telefonnummern ausgetauscht und Freundschaften geschlossen.

Lehrperson:Es hat allen Schülerinnen und Schülern Spass gemacht und ich bekam auch persönliche Nachrichten, in welchen sich die Eltern bedankten. Sie hatten aber nicht nur Spass, sondern haben auch entsprechend viel gelernt. Vor allem die vielen spielerischen Lernsettings und die Ausflüge in die Stadt wurden sehr geschätzt. Und mir hat es gefallen, dass sich alle rege am Geschehen beteiligt haben.“

Der Deutschunterricht fand täglich in der Schule statt und beim Rollenspiel wurden alltägliche Sätze eingeübt, wie zum Beispiel, sich zu begrüssen oder sich mit seinen Hobbys vorzustellen. Beim Thema Essen und Trinken durften natürlich typische Schweizer Produkte wie Schokolade, Cervelat, Ovomaltine, Incarom, Ricola, Rösti, Fondue, Raclette, Rivella, Aromat oder Maggi nicht fehlen. Und noch interessanter war natürlich die Degustation all dieser Produkte. Aber auch das Einkaufen muss gelernt sein. Nach spielerischen Übungen wurde der Einkauf in die Praxis umgesetzt. Ausgerüstet mit einer Einkaufsliste machten sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen auf den Weg ins Einkaufszentrum, um die Produkte aufzuspüren, zu fotografieren und eines davon zu kaufen. Im Unterricht achtet die Lehrperson jeweils auf ein vertrauensvolles und positives Unterrichtsklima. Gruppenarbeiten, Lachen und Spass wechseln sich ab mit konzentrierten Lerneinheiten. Dabei fördert sie die Teilnehmenden individuell.

Dascha, Schülerin:“ Im Sommer bin ich in den Sommerferienkurs von Academia Integration gegangen. Das war super. Wir haben den Park, den Zoo und den Supermarkt besucht. Wir haben auch viele Wörter gelernt und Deutschspiele gespielt. Das waren zwei schöne Wochen. Meine Lehrperson war auch super und hat uns viele Informationen über die Schweiz erzählt.»

In der zweiten Woche wurde die Konjugation der Verben im Präsenz behandelt. Verben wie rechnen, schreiben, malen, zeichnen, denken, lernen. Diese wurden dann mit Nomen wie «Schule» oder «Biologie» zu ganzen Sätzen verknüpft. Auch Kleidungsstücke oder Tiernamen von A bis Z wurden in einem Pantomimenspiel zum lustigen Rätselraten.

Andreas, Schüler: «In diesem Sommer war ich im Sommerferienkurs. Ich habe das sehr gemocht. Es hat mir in Deutsch geholfen. Der Lehrer war auch super. Er hat uns viel für den Alltag gelehrt.»

Als Abschluss besuchten wir gemeinsam den Zoo in Zürich. Die Schülerinnen und Schüler waren vor allem von der Masoalahalle und dem imposanten Elefantenpark begeistert. Vor allem die Jüngeren hatten viel Spass daran, die Elefanten beim Baden zu beobachten. Und natürlich kam beim Repetieren der Tiernamen auch der Lerneffekt nicht zu kurz – «gelebtes Deutsch», wie wir gerne sagen.

Author

Carina Zouaiter, Schulleiterin Academia Integration Kinder und Jugendliche

Mehr Informationen

Mehr Informationen zu Academia Integration: www.academia-integration.ch

Rückmeldungen

Rückmeldungen zu diesem Blogbeitrag nehmen wir gerne entgegen unter: pr@academia-group.ch

Foto-Credits

Carina Zouaiter